Haarglättung: 3 Techniken Für Den Perfekten Sleek Look

der perfekte Sleek Look

Ganz gleich, ob schwarz, brünett oder blond, ob stufig, gleichlang, kurz oder lang – Stylen Sie Ihre Haare im Sleek Look, kreieren Sie einen perfekten Rahmen für Ihr Gesicht. Kein Wunder also, dass auch Stars & Sternchen immer wieder auf den Sleek Look zurückgreifen. Doch wie sieht der Sleek Look eigentlich genau aus und welche Möglichkeiten gibt es, um den perfekten Sleek Look zu stylen? Diese und noch weitere Fragen beantworten wir Ihnen im folgenden Blogbeitrag.

Fakt ist: Haare, die im Sleek Look gestylt sind, sind nicht nur ultra glatt, sondern sehen auch gesund und satt aus und besitzen neben einem akkuraten Schnitt auch über ein einwandfreies, cleanes und cooles Styling. Dass der Sleek Look eine der Königsdisziplinen des Friseurhandwerks ist, steht ebenso außer Frage, wie die Tatsache, dass eine ordentliche Portion Fingerspitzengefühl notwendig ist, um den Sleek Look nachzustylen.

Sleek Look: Wer kann ihn tragen?

Natürlich gibt es bestimmte Gesichtsformen, die zum Tragen des Sleek Looks geeigneter sind, als andere. Sicher ist, dass sowohl runde als auch ovale und eckige Gesichter durch den Sleek Look gut zur Geltung gebracht werden. Dabei schaffen die scharfen Linien dieses Styles vor allem einen großartigen Kontrast zu runden und ovalen Gesichtern. Ganz gleich, ob Sie den Sleek Look streng nach hinten gestylt, offen oder beispielsweise zu einem Pferdeschwanz geknotet tragen möchten – haben Sie ein rundes oder ein ovales Gesicht, können Sie die Frisur in allen erdenklichen Varianten tragen.

Glaetteisen Sleek Look mit offenen Haaren

Sind Sie dagegen eine Frau, die eine eher eckige Gesichtsform besitzt, sollten Sie sich für den Sleek Look mit offenem Haar entscheiden. Achtung, sollten Sie allerdings ein schmales Gesicht haben, könnten es durch Haare im Sleek Look noch schmaler wirken.

Ein weiterer Aspekt, der in Bezug auf den Sleek Look von Bedeutung ist, ist natürlich die Haarfarbe. Obschon der Style von Frauen in allen Haarfarben getragen werden kann, sind Rothaarige, Schwarzhaarige und Brünette gegenüber blonden Frauen ganz klar im Vorteil. Der Grund hierfür ist ebenso simpel wie einleuchtend, denn dunklere Farben weisen von Natur mehr Glanz auf als Blond.

Diese Regel gilt allerdings nicht nur, wenn es sich bei den genannten Haarfarben um Naturhaarfarben handelt, sondern auch bei gefärbtem Haar: Währen Tönungen und Haarfarben Im Zuge des Colorationsprozesses den Haare neben Farbpigmenten auch spezifische Glanzpigmente zuführen und hierdurch sowohl die Intensität der Farbe als auch den Glanz der Haare deutlich erhöhen, ist dies bei Blondierungen nicht der Fall. Werden Haare blondiert, werden ihnen stattdessen die Pigmente entzogen, die Haare werden heller, allerdings auch stumpfer.

Möchten Sie den Glanz Ihrer Haare verstärken, können Sie sich dazu entscheiden, Ihre Haare mithilfe in Tönung in Ihrer Naturhaarfarbe zu colorieren. (Weitere Tipps für mehr Glanz: https://www.welt.de/icon/beauty/article164284330/Keine-Sorge-jeder-kann-glaenzendes-Haar-haben.html)

Sleek Look: Welche Grundvoraussetzungen sind notwendig?

Wie bereits erläutert, sieht der Sleek Look vor allem dann fantastisch aus, wenn die Haare richtig glänzen und strahlen. Der Haarglanz ist deshalb auch die wichtigste Voraussetzung, um den Look zu stylen. Hierin besteht häufig jedoch auch das größte Problem, denn in der Regel glänzt Haar nur, wenn es auch gesund ist. Alle Fans des Sleek Looks sollten Ihre Haare aus diesem Grund nicht nur richtig pflegen, sondern auch regelmäßig schneiden lassen. Natürlich gibt es noch diverse kleine Tricks, um für mehr Glanz zu sorgen: Eine Möglichkeit ist es, eine Haarwäsche mit einem Guss kalten Wassers zu beenden, denn durch das kalte Wasser wird die Haarstruktur, die nach dem Waschen meist aufgeweicht ist, geschlossen und die Schuppenschicht der Haare legt sich dichter an – auf diese Weise glänzen die Haare automatisch stärker.

Eine weitere wichtige Voraussetzung für den perfekten Sleek Look ist das Volumen. Obschon der Sleek Look auf den ersten Blick so anmutet, als sei er recht einfach zu stylen, ist dies meist nicht der Fall. So gehen mit dem Styling des Sleek Looks einige Herausforderungen einher. Problematisch ist es meistens, das richtige Volumen hinzubekommen. Während glattes Haar auf der einen Seite sehr geschmeidig ist, passiert es schnell, dass die Haarsträhnen übereinander gleiten, kraftlos herunterhängen und wie eine platte Masse wirken. Personen, die eher dünnes Haar haben und schon einmal versucht haben, einen Sleek Look zu stylen, wurden mit diesen Schwierigkeiten sicher schon einmal konfrontiert. Sie möchten in Ihren Sleek Look ordentlich Volumen bringen? Dann bleibt Ihnen wohl nichts anderes übrig, als ein wenig zu tricksen: Achten Sie darauf, dass Sie in Ihren Haaransätzen ausreichend Volumen haben! Föhnen Sie Ihre Haare hierfür am besten kopfüber trocken und föhnen Sie Ihre Haare im Anschluss an den Ansätzen stets nach oben. Eine weitere Möglichkeit ist es, die Haarsträhnen am Ansatz etwa zu toupieren.

Sleek-Look: So glätten Sie Ihre Haare richtig

Sie gehören nicht zu den Menschen, die von Natur aus seidig glatte Haare haben, so dass Sie Ihre Mähne für den Sleek Look nur noch akkurat abteilen müssen? Keine Sorge, Sie müssen dennoch nicht auf den Sleek Look Style verzichten, denn es existieren zahlreiche Glättungsmethoden, die – natürlich in Abhängigkeit von Ihrer Haarstruktur – früher oder später für eine ebenmäßig glatte Haarpracht sorgen. Wir verraten Ihnen im Folgenden die drei besten Techniken, um einen Ultraglatt-Effekt zu erreichen.

Fakt ist, für eine seidig-glänzende, glatte Mähne reicht kämmen allein in der Regel nicht aus. Hilfreich ist es, und zwar irrelevant für welche der folgenden drei Methoden Sie sich entscheiden, wenn Sie Ihre Haare in einem ersten Schritt mit speziellen Haarglättungsshampoos und Haarglättungsconditionern waschen.

Aber Achtung: Achten Sie diesbezüglich unbedingt auf die Inhaltsstoffe der jeweiligen Produkte. Vor allem, wenn die Haarglättungsmittel nicht aus der Europäischen Union stammen, können gesundheitsschädigende Stoffe enthalten sein.

Die Haarglättung mit Rundbürste und Föhn

Zweifelsohne der Klassiker und die traditionelle Methode zum Glätten der Haare ist das Föhnen über die Rundbürste. Diese Glättungsmethode ist einfach und überall durchführbar. Frauen, die einen Sleek Look stylen möchten, verfügen in der Regel über beide notwendigen Utensilien, nämlich einen Föhn und eine große Rundbürste.

Diese Methode ist nicht nur günstig, sondern auch schonend, denn Sie können Ihre Haare im Zuge des normalen Trockenföhnens problemlos glätten. Sollten Sie kurze Haare haben, ist es ratsam eine Rundbürste zu verwenden. Besitzen Sie dagegen eine lange Mähne, sollten Sie auf eine Paddelbürste zurückgreifen.

Tragen Sie in einem ersten Schritt einen Hitzeschutz auf. Föhnen Sie dann in einem zweiten Schritt Ihr handtuchtrockenes Haar Strähne für Strähne über eine Paddel- oder Rundbürste. Nachdem Sie die jeweilige Strähne kurz angeföhnt haben, ziehen Sie sie über die Bürste glatt. Verfolgen Sie mit dem Föhn dabei stets die Bewegung der Bürste und zwar vom Ansatz bis in die Spitzen. Achten Sie darauf, dass die heiße Luft des Föhnes nicht gegen die Haarschuppen, sondern mit ihnen bläst.

Möchten Sie den hierbei erzielten Effekt intensivieren, können Sie neben dem Hitzeschutz vor dem Föhnen über Rund- oder Paddelbürste auch spezifische Glättungsprodukte auftragen. Hierdurch wird der Sleek Effekt in der Regel intensiviert. Allerdings gilt auch hier: Achten Sie unbedingt auf die jeweiligen Inhaltsstoffe der Haarglättungsprodukte.

Diese Methode ist vor allem für Frauen empfehlenswert, die nicht über eine Naturkrause verfügen, denn die Bürsten-Methode verhilft in diesen Fällen meist nur zu leichten Wellen, nicht aber dem ultimativen Sleek Look. Allerdings können Frauen mit Locken hervorragend auf die folgende Methode zurückgreifen.

Haarglättung: Styling mit dem Glätteisen

Obschon Sie Naturlocken besitzen und wissen, dass es nicht ganz so einfach ist, Ihre Haare zu glätten, wünschen Sie sich einen Sleek Look? Sicher ist, allein mit Föhn und Rundbürste wird es Ihnen nur schwer gelingen, diesen Wunsch zu erfüllen. Greifen Sie allerdings auf ein qualitativ hochwertiges Glätteisen zurück, steht Ihrem Wunsch nichts im Wege. Mithilfe eines Glätteisens können Sie die Struktur Ihrer Haare kurzzeitig verändern – auch Frauen mit Naturlocken können sich mit dem Glätteisen den Traum vom Sleek Look erfüllen.

Frau mit Naturlocken und Glaetteisen zu Sleek Look

Verzichten Sie jedoch keinesfalls auf einen guten Hitzeschutz und verwenden Sie das Glätteisen nicht mit einer Temperatur, die höher als 200 Grad Celsius ist.

Nachdem Sie den Hitzeschutz in einem ersten Schritt großzügig aus einer Entfernung von etwas 20 bis 25 Zentimetern in Ihr handtuchtrockenes Haar gesprüht haben, sollten Sie es mithilfe eines grobzinkigen Kammes durchkämmen. In einem zweiten Schritt föhnen Sie Ihre Haare trocken und bearbeiten Sie danach in einem dritten Schritt Strähne für Strähne mit dem Glätteisen. Achten Sie darauf, dass Ihr Glätteisen eine spezielle Beschichtung (beispielsweise aus Keramik) aufweist, damit sich die Hitze gleichmäßig verteilt und Sie Ihrem Haar nicht mehr als unbedingt notwendig schaden.

In der Regel bleiben Haare, die mit dem Glätteisen behandelt wurden etwa zwei Tage seidig glatt. Sinnvoll ist es, nach der ersten Nacht eine „Nachbehandlung“ durchzuführen und diejenigen Strähnen, die nicht mehr ganz glatt sind, noch einmal zu glätten.

Sollten Sie Ihre Haare häufiger mit dem Glätteisen frisieren, ist es zweifelsohne ratsam einmal pro Woche – natürlich neben dem obligatorischen Hitzeschutz vor jeder Behandlung – mit einer Haarkur für strapaziertes oder trockenes Haar zu pflegen.

Extratipp: Rundbürste und Glätteisen in Kombination

Möchten Sie den ultimativen Sleek Look stylen, bietet es sich zweifelsohne an, die beiden bereits vorgestellten Methoden zur Haarglättung miteinander zu kombinieren. Ein Grund hierfür ist, dass Sie durch das Föhnen über die Rund- oder Paddelbürste bereits ordentlich Volumen in Ihre Haare bringen können und einen ersten Glättungsdurchgang vollziehen. Im Anschluss daran können Sie mit dem Glätteisen in einem zweiten Durchgang für ultra-glatte Haare sorgen.

Wichtig ist, dass beim Sleek Look grundsätzlich nur die Längen geglättet werden, keinesfalls aber die Haaransätze, denn dann würde der Sleek Look an Volumen verlieren. Beim Arbeiten mit dem Glätteisen sollten Sie zudem darauf achten, dass sie das Styling-Tool stets gleichmäßig nach unten ziehen, denn nur dann werden auch die Haarspitzen richtig glatt.

Nachdem Sie den Stylingvorgang beendet haben, gilt es, die Frisur mithilfe von Haarspray bzw. Haarlack und natürlich Glanzspray ordentlich zu fixieren.

Haarglättung: (Semi-)Permanente Haarglättung

Obschon Sie unseren Tipp befolgt haben und Ihre Haare in einem ersten Schritt mit Föhn und Rundbürste und in einem zweiten Schritt mit dem Glätteisen behandelt haben, sind Sie mit dem Ergebnis nicht einhundert Prozent zufrieden? Auch dann gibt es noch eine weitere Möglichkeit, um den ultimativen Sleek Look zu erhalten, nämlich die permanente, d.h. dauerhafte, Haarglättung. Diese Option ist vor allem für Frauen geeignet, die enorm widerspenstiges Haar besitzen und mit Wellen, locken oder Frizz zu kämpfen haben.

Ganz gleich, ob Sie sich für eine semipermanente, d.h. für einen bestimmten Zeitraum anhaltende, oder permanente Haarglättung entscheiden, beide Glättungsprozesse sollten ausschließlich von Experten durchgeführt werden. Mit anderen Worten: Wenden Sie sich diesbezüglich am besten an den Friseur Ihres Vertrauens.

Entscheiden Sie sich für eine semipermanente Haarglättung, sind hierzu in der Regel zwei Schritte erforderlich. In einem ersten Schritt wird ein spezielles Haarglättungsserum, das sowohl Keratin als auch Weizen- und Seidenproteine enthält, aufgetragen. Hierzu sollten die Haare handtuchtrocken und gekämmt worden sein. Im Allgemeinen beträgt die Einwirkzeit eines semipermanenten Haarglättungsmittels etwa 20 Minuten. Nach der Einwirkzeit wird das Serum, das die Haare geschmeidig macht und glättet mit lauwarmem Wasser gründlich ausgespült. Im Anschluss daran muss noch eine Creme zur Versiegelung aufgetragen werden. Derartige Versiegelungscremes enthalten aktivierende Stoffe, die für eine Konservierung der neuen Haarstruktur inklusive ihrer Geschmeidigkeit sorgen. Die Versiegelungscreme muss abermals 10 Minuten einwirken, wobei die Haare während der Einwirkzeit ein- oder zweimal glattgekämmt werden sollten. Bereits nach dem Ausspülten der Haare werden Sie einen deutlichen Effekt bemerken, der sich nach dem Trocknen beispielsweise durch das Föhnen mit der Rundbürste noch einmal verstärkt. Durch die semipermanente Methode der Haarglättung bleiben Ihre Hare in der Regel bis zu 10 Haarwäschen lang glatt.

Deutlich längere Ergebnisse verspricht dagegen nur noch die permanente Haarglättungsmethode – auch diese sollte ausschließlich von einem Friseur durchgeführt werden. Entscheiden Sie sich für die permanente Option, bleibt das Ergebnis für mehrere Monate erhalten.

Achtung: Haarglättungsmittel können Formaldehyd enthalten

Achten Sie beim Kauf sowie der Verwendung bzw. Anwendung von Haarglättungsmitteln unbedingt darauf, dass diese kein Formaldehyd enthalten. Obschon Produkte in der EU, die Formaldehyd enthalten nicht zugelassen sind, können belastete Haarglättungsmittel online oder direkt aus einem anderen Land nach Deutschland importiert werden. Sie sollten deshalb auch dann, wenn Sie eine permanente oder semipermanente Haarglättung bei einem Friseur durchführen lassen, sicherstellen, dass es sich um ein Produkt handelt, das kein Formaldehyd enthält. Haarglättungsmittel mit Formaldehyd können gesundheitliche Schäden hervorrufen und sind krebserregend.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 1 Im Durchschnitt: 5]
Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Comment: