Mikrodermabrasion Und Die Anwendung Zu Hause

Heimanwendung eines Mikrodermabrasion Geraets

Die Mikrodermabrasion ist eine Dienstleistung, die von Dermatologen, aber auch von speziell ausgebildeten Kosmetikern angeboten wird. Grundsätzlich erfordert die Behandlung Erfahrung, denn die Haut wird in ihrer oberen Schicht abgeschliffen. Mit der Behandlung sind viele Vorteile verbunden, denn durch das Abschleifen der abgestorbenen Partikel kann die Haut besser atmen. Sie wirkt glatt und schön durchblutet.

Vorteile der Mikrodermabrasion:

  • abgestorbene Hautzellen und kleinste Schmutzpartikel werden entfernt
  • Poren werden gereinigt
  • die Durchblutung der Haut wird gefördert

Es kann jedoch auch zu Irritationen kommen. Eine besonders empfindliche Haut ist eine häufige Ursache von Irritationen. Aber auch eine falsche Anwendung kann dazu führen, dass sich die Haut rötet oder entzündet. Nun können Sie die Mikrodermabrasion auch zu Hause durchführen. Im Handel sind Geräte erhältlich, die für die Heimanwendung entwickelt wurden.

Kauf eines eigenen Gerätes für regelmäßige Anwendung

Möchten Sie den Weg zur Kosmetikerin oder zum Dermatologen und die damit verbundenen Kosten sparen, ist der Kauf eines Gerätes für Mikrodermabrasion eine gute Empfehlung. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie die Behandlung regelmäßig in Anspruch nehmen möchten. Es ist jedoch empfehlenswert, wenn sie bei der Anwendung einige Dinge beachten. Dies gilt vor allem für die erste Zeit. So lassen sich Probleme, die im Zusammenhang mit der Anwendung zu Hause entstehen können, vermeiden.

Möglichkeiten der Mikrodermabrasion

Bevor Sie sich für ein Gerät entscheiden, sollten Sie wissen, wofür Sie es anwenden möchten. In seinen grundlegenden Eigenschaften dient die Mikrodermabrasion der Glättung der Haut. Dies wird durch das sanfte Abschleifen der Schuppenschicht erreicht, die sich durch natürliche Vorgänge auf der Oberfläche der Haut bildet.

Gesunde Haut reinigt sich selbst

Normalerweise wird diese Schuppenschicht von selbst abgetragen, wenn Sie die Haut mit Wasser und Seife reinigen. Mitunter setzen sich die kleinen Schuppen jedoch in den Hautporen fest. Dies führt zu Verstopfungen. Die Folge sind Pickel und Mitesser. Obwohl die Hersteller gern damit werben, sind die Geräte kein alleiniges Heilmittel, vor allem dann nicht, wenn es bei Ihnen eine medizinische Diagnose für die Akne gibt.

Achtung! Die Mikrodermabrasion ersetzt keine medizinische Behandlung.

Pickel können jedoch auch durch verstopfte Poren entstehen. Da die Haut durch die Mikrodermabrasion sehr wirksam von Rückständen befreit wird, können regelmäßige Anwendungen in Fällen ohne medizinische Indikationen hilfreich sein. Haben Sie Probleme mit Pickeln oder anderen Hautunreinheiten, ist es wichtig, dass Sie sich für ein Gerät entscheiden, das mit einem entsprechenden Aufsatz ausgestattet ist.

Gut zu wissen: Die Mikrodermabrasion kann Fältchen reduzieren.

Auch die Behandlung von Fältchen ist durch die Mikrodermabrasion möglich. Dies können Sie ausprobieren, und häufig werden die Ergebnisse auch nach kurzer Zeit sichtbar. Es ist aber wichtig, dass Sie auch hier keine Wunder erwarten. Die natürliche Hausalterung kann durch eine gute Pflege verzögert, aber nicht vollständig aufgehalten werden.

Wichtige Ausstattungsmerkmale für den Erstkauf

Die Ausstattung des Gerätes, das für Ihre Bedürfnisse die richtige Wahl ist, richtet sich nach den Ergebnissen, die Sie sich erhoffen. Wenn Sie bereit sind, etwas mehr in ein Gerät für die Mikrodermabrasion zu investieren, bekommen Sie ein hochwertiges Produkt mit vielen Funktionen. Der Hersteller spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle. Haben Sie mit einem Hersteller beim Kauf anderer Geräte gute Erfahrungen gemacht, können Sie diesen gern auswählen.

Auswahl der Geschwindigkeitsstufen

Verschiedene Geschwindigkeitsstufen sind sehr wichtig, weil Sie vor der Erstanwendung noch nicht wissen, wie Ihre Haut auf die Mikrodermabrasion reagiert.

Info: Moderne Geräte, die im mittleren und höheren Preissegment liegen, bieten Ihnen drei bis fünf Geschwindigkeitsstufen.

Der Vorteil mehrerer Geschwindigkeitsstufen liegt darin, dass Sie empfindliche Hautpartien mit einer langsamen Stufe behandeln können, während Sie für eine intensive Behandlung eine höhere Stufe wählen. Dies ist vor allem dann empfehlenswert, wenn Sie das Dekolleté mitbehandeln möchten oder wenn Sie wissen, dass Sie eine nicht sehr empfindliche Haut haben.

Verschiedene Aufsätze für den individuellen Einsatz

Verschiedene Aufsaetze fuer die Kosmetologie und Mikrodermabrasion

Die meisten Geräte für die Mikrodermabrasion bieten Ihnen eine Auswahl an Aufsätzen, die Sie auch während der Behandlung schnell wechseln können. Wenn Sie sich beim Kauf Ihres ersten Gerätes noch nicht so gut auskennen, wissen Sie nicht, welche Aufsätze gut zu dem von Ihnen gewünschten Behandlungsergebnis passen.

Gut zu wissen: Bei einigen Herstellern können Sie weitere Aufsätze für Ihr Gerät nachkaufen. Erkundigen Sie sich vorab, ob entsprechendes Zubehör für Ihr Gerät angeboten wird.

Viele Hersteller reagieren auf die Bedürfnisse ihrer Kunden und bieten Ihnen Aufsätze als individuelles Zubehör an. Dieses können Sie bei Bedarf direkt beim Hersteller anfordern. Bereits beim Kauf des Gerätes erfahren Sie, ob Sie weitere Aufsätze nutzen können. Im Zweifelsfalle informieren Sie sich bei dem Händler oder bei dem Hersteller des Mikrodermabrasionsgerätes. Mitunter kommt es nämlich vor, dass es zwar weitere Aufsätze gibt, diese aber nicht mit jedem Gerät kompatibel sind.

Der erste Einsatz des neuen Gerätes

Vielleicht kennen Sie die Mikrodermabrasion bereits von Ihrem Dermatologen und haben sich nun ein Gerät gekauft, weil Sie von den Ergebnissen begeistert sind und die Behandlungen gern zu Hause fortführen möchten. Sie sollten jedoch wissen, das Kosmetiker und Dermatologen Profis sind, die den Umgang mit den Geräten erlernt haben und für die Anwendung in ihrer Praxis andere Modelle nutzen, als für den Gebrauch zu Hause angeboten werden.

Achtung! Es kann sein, dass Sie die Ergebnisse, die Sie von Ihrem Dermatologen kennen, bei der Heimanwendung nicht erreichen. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie in der Eigenanwendung noch unerfahren sind.

Haben Sie sich ein Gerät gekauft, weil Sie Gutes gehört haben und die Mikrodermabrasion einmal ausprobieren wollten, müssen Sie sich ebenfalls erst herantasten. Sehr wichtig ist, dass Sie sich viel Zeit nehmen.

Ruhe und Geduld bei der ersten Anwendung

Schaffen Sie sich einen Platz im Badezimmer, wo Sie nach Möglichkeit in den Spiegel sehen können, und machen Sie sich mit der umfassenden Bedienung des Gerätes vertraut. Wählen Sie zunächst einen Aufsatz, der weich ist und eine große Fläche besitzt. Danach schalten Sie das Gerät ein und beginnen, die Haut mit leicht kreisenden Bewegungen zu behandeln. Achten Sie dabei auf Ihr Befinden, vor allem dann, wenn Ihre Haut die Behandlung noch nicht gewohnt ist. Wenn es unangenehm werden sollte oder wenn Sie gar Schmerzen verspüren, halten Sie inne. Oftmals ist es empfehlenswert, die erste Behandlung auf wenige Minuten zu verkürzen, um zu sehen, wie die Haut reagiert.

Sofortige Wirkung ist oftmals nicht sichtbar

Ungeduld sollten Sie nach Möglichkeit nicht mitbringen, wenn Sie die Mikrodermabrasion zu Hause durchführen. Sie müssen erst einige Erfahrungen sammeln. Dazu gehören der Umgang mit dem Gerät, die Wahl des richtigen Aufsatzes, aber auch die Bewegungen, die Sie ausführen müssen, um Ihre Haut perfekt zu glätten.

Sie beschleunigen die Wirksamkeit, indem Sie die Intervalle einhalten. Probieren Sie sich aus und entdecken Sie für sich ein System, wie Sie alle Bereiche der Haut mit der Behandlung erfassen können. Dann werden Sie nicht lange warten müssen, bis sich die positiven Veränderungen sichtbar zeigen.

Geringer Erfolg kann verschiedene Gründe haben

Sollten Sie auch nach mehreren Behandlungen keinen Erfolg sehen, ist es hilfreich, wenn Sie den Aufsatz wechseln oder die Geschwindigkeit der Rotation oder der Saugwirkung erhöhen. Bestimmte Stellen, an denen sich die Hautunreinheiten sehr stark zeigen, können Sie mit einem Präzisionsaufsatz behandeln. Sind Sie von der Behandlung bei einem Fachmann bessere Ergebnisse gewohnt, lassen Sie sich individuell beraten, denn so können Sie Ihre Zufriedenheit bei der Behandlung zu Hause erhöhen.

Reinigung des Mikrodermabrasionsgerätes

Es ist sehr wichtig, dass Sie das Gerät nach jeder Nutzung reinigen. Sie können die einzelnen Teile mit wenigen Handgriffen auseinandernehmen und unter fließendem warmem Wasser abspülen. Setzen Sie kein Reinigungsmittel dazu, denn dieses kann sich bei der nächsten Anwendung auf Ihrer Haut festsetzen und zu Reizungen führen.

Wechsel des Filters

Jedes Mikrodermabrasionsgerät ist mit einem Filter ausgestattet, der verhindern soll, dass kleine Partikel in das Innere des Gerätes gelangen und die Funktionsfähigkeit beeinträchtigen. Nehmen Sie deshalb nach jedem intensiven Einsatz einen Filterwechsel vor. Beim Erstkauf eines jeden Gerätes liegen Filter in ausreichender Anzahl bei. Später können Sie diese beim Hersteller nachkaufen.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 1 Im Durchschnitt: 5]
Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Comment: